Allgemein · Lifestyle

Kölle Alaaf!

Um 11.11 Uhr beginnt die 5. Jahreszeit: die Karnevalssession 2017!
9_pappnaas

Das Motto: „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“
(für alle Nicht-Rheinländer: wenn wir unsere Kinder sehen, sind wir von den Socken)

Kinder, Pänz, Ströpp, Puute und Quös sind wunderbar frisch, offen, neugierig und fröhlich. Sie gehen ohne Vorbehalte auf das Leben zu, entscheiden aus dem Bauch, sind unglaublich kreativ. Kinder sind Kinder. Sie sind mit und untereinander gleich, so wie es auch die Menschen im Karneval sind. Kinder kennen keine Sprach- oder Kulturbarrieren sondern singen, spielen und tanzen miteinander unbändig und fröhlich, sie machen sich ihre Welt! Dabei überraschen Kinder mit ihrer Leichtigkeit und Ehrlichkeit in ihrem Handeln oftmals die Erwachsenen. Wer das beobachtet ist „vun de Söck“.*

In diesem Sinne: ein dreifaches Kölle Alaaf! Kölle Alaaf! Kölle Alaaf!

Übrigens: der Kölner Karnevalsruf Alaaf ist schon seit der Reformationszeit bekannt und hat seinen Ursprung vermutlich im Begriff „all-ab“ (mundartlich „all-af“), was so viel bedeutet wie „alles zur Seite“. Frei übersetzt also: „Achtung Kölle, Platz da! Hier kommen die Jecken!“


*Quelle: koelnerkarneval.de

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s