Allgemein

Halbe Helden

Nominiert für den deutschen Jugendliteraturpreis 2016

halbehelden.jpg

Ich bin ja ein großer Fan von Jugendliteratur. Von der meisten zumindest.
Mich freut es immer, wenn die Autoren wirklich wichtige Themen und nicht irgendwelche „Bravo-Materie“ zugrunde legen. So hat sich auch der Deutsche Literaturpreis zur Aufgabe gemacht, diese wichtigen Jugendbücher auszuzeichnen.

In diesem Jahr wurden 5 wichtige Bücher für den Preis, der am 21. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse vergeben wird, nominiert. Diese stelle ich Euch gerne vor.

Mit „Halbe Helden“ von Erin Jade Lange beginne ich diese 6-teilige Reihe.

Inhaltsangabe des Verlags
So ganz kann Dane sich nicht erklären, wie er da hineingeraten ist: Gerade ging er noch (überwiegend) friedlich und unbescholten zur Schule, jetzt hat er einen Aufpasserjob. Dumm nur, dass Billy D., ein neuer Schüler mit Downsyndrom, nicht will, dass man auf ihn aufpasst – viel lieber ist ihm, wenn Dane ihm beibringt, wie man sich prügelt, oder wenn er ihm hilft, seinen Dad zu finden. Der hat Billy nämlich einen Atlas mit geheimnisvollen Hinweisen hinterlassen, und Billy ist überzeugt, dass sie ihn am Ende zu seinem Vater bringen werden. Dane kann den Ärger förmlich riechen, der ihm blüht, wenn er Billy einmal quer durchs Land kutschiert, aber dessen Enthusiasmus hat er wenig entgegenzusetzen. Wo ihr Weg sie schließlich hinführt, hat keiner von ihnen geahnt …

Hier geht es also um Freundschaft, Handicap und das Leben an sich.

Die Jury des Deutsche Literaturpreises begründet die Nominierung hiermit:
Billy D ist gewitzt, hartnäckig und sehr dickköpfig. Und er lebt mit dem Down-Syndrom. Mitleidheischend oder problemlastig wird in diesem Roman die Lebenssituation von Billy D jedoch nicht dargestellt. Trotzdem braucht er einen Beschützer, und der soll nach dem Willen des Schuldirektors ausgerechnet Dane sein: der Mädchenheld und Schlägertyp, der seine Aggressionen nicht im Griff hat. Wenn er sich um Billy D kümmert, kann er den drohenden Schulverweis abwenden.
So verschieden die beiden Jugendlichen sind, gemeinsam ist ihnen, dass sie ohne Vater aufwachsen und auf der Suche nach diesem sind. Aus der Ich-Perspektive von Dane wird dargestellt, wie sich zwischen diesen ungleichen Teenagern allmählich eine Freundschaft entwickelt, durch die beide voneinander lernen. Ungewöhnliche Figuren, Familienbilder, die gesellschaftliche Normen ignorieren, und die aberwitzige Suche nach Billy Ds Vater mithilfe eines komplizierten Rätsels machen den Charme des Buchs aus. Die authentische Jugendsprache haben die Übersetzerinnen Jessika Komina und Sandra Knuffinke gelungen ins Deutsche übertragen.

af_lange-erin-jade_001.jpg
Zur Autorin
Erin Jade Lange ist Journalistin und Autorin. In ihren Romanen untersucht sie, wie aktuelle gesellschaftliche Themen Jugendliche beeinflussen. Sie lebt mit ihrem Mann in Arizona / USA.

 


Erin Jade Lange

Halbe Helden
Aus dem Englischen von Jessika Komina und Sandra Knuffinke
Magellan Verlag
ISBN: 978-3-7348-5010-3
€ 16,95
336 Seiten
Ab 12

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s