Allgemein · Bücher

Must reads 7

gurke.jpg

Tatsächlich gehören auch Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur zu den Dingen, die man unbedingt gelesen haben soll. Aus der Kinder- und Jugendliteratur des 20. Jahrhunderts stelle ich Euch heute vor:

„Wir pfeifen auf den Gurkenkönig“ von Christine Nöstlinger 

Und darum geht es bei dieser Geschichte:
„Der 12-jährige Wolfgang Hogelmann erzählt, wie im Haus seiner Familie eines Tages ein Gurkenkönig auftaucht und um Asyl bittet.

Der Kumi-Ori ist ein widerlicher, autoritärer Kellerkönig, den seine empörten Untertanen wegen seiner Gemeinheit und Hinterlist aus dem Keller verjagt haben. Nun sitzt er auf dem Küchentisch bei Hogelmanns und bittet sie um politisches Asyl. Der Vater und der Jüngste unterstützen den Gurkenkönig, die anderen Kinder stellen sich auf die Seite der ehemaligen Untertanen und beginnen sich gegen die väterliche Herrschaft zu wehren. Die gesellschaftliche und die familiäre Welt und ihre Probleme stoßen aufeinander. Deutlich werden die strukturellen Ähnlichkeiten, die Unterschiede und die Verflechtungen. Im Kumi-Ori-Reich haben die Bürger ihren König davongejagt, um für sich zu arbeiten. Sie wollen Schulen bauen, für genug Nahrung für alle sorgen und nicht wie bisher ihre Arbeitskraft für nutzlose Prachtbauten und einen faulen König verschwenden. Auch in der Familie bestimmt nur der Vater, was gemacht wird. Es zeigt sich, dass die Macht des Vaters dadurch aufrechterhalten wird, dass sich einige Personen seinen Anweisungen nicht widersetzten. Offen bleibt, wie sich die Begegnung mit dem Gurkenkönig auf die Familie auswirkt. Aber die Solidarität der Geschwister untereinander, die Erfahrung, dass man dem Vater ganz gut die Meinung sagen kann, wenn man nicht allein ist und die Denkanstöße durch den Aufstand der Kumi-Oris, dass Machtverhältnisse zu ändern sind, lassen hoffen.

Dieser inzwischen zum Kinderbuchklassiker gewordene Familienroman wird amüsant erzählt. Es macht großen Spaß, diese Emanzipationsgeschichte zu lesen und über gesellschaftliches Engagement und die Bedürfnisse der Kinder nachzudenken.“*

Für diese 1972 veröffentlichte Geschichte erhielt die österreichische Autorin Christine Nöstlinger bereits ein Jahr später den Deutschen Jugendliteraturpreis.

christine-noestlinger-interviewChristine Nöstlinger, Jahrgang 1936,  zählt mit über 100 Büchern zu den bekanntesten und einflussreichsten Kinderbuchautoren des deutschen Sprachraums. Ihr Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und mit international renommierten Preisen ausgezeichnet (u.a. Hans-Christian-Andersen-Medaille, Astrid-Lindgren-Memorial-Award, etc….**).

Das Buch gibt es bei rororo – rotfuchs als taschenbuch für 6,99 € und wird ab 9 Jahren empfohlen.

*Quelle: Berghof Foundation
** Quelle: Wikipedia

Ein Kommentar zu „Must reads 7

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s