Allgemein

Sebastian Fitzek – Passagier 23 ****

WUNSCHBUCH #2 wurde gerade hier rezensiert!
#passagier23 #sebastianfitzek

Janin liest

Nachdem ich meinen ersten Fitzek-Roman Die Therapie etwas sacken lassen habe, nahm ich mir Passagier 23 vor. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht.

Fasziniert hat mich besonders die Entstehungsgeschichte des Romans. Fitzek wurde durch einen Zeitungsartikel darüber, dass auf Kreuzfahrtschiffen jedes Jahr ca. 23 Personen verschwinden, inspiriert. Selbstmord schien ihm dann aber doch zu einfach…Und so wird der Polizeipsychologe Martin Schwarz, der vor fünf Jahren Frau und Sohn auf einem Kreuzfahrtschiff verloren, hat wegen eines ähnlichen Falls an Bord der Sultan of the Seas gelockt. Diesmal handelt es sich um eine Mutter und ihre Tochter. Das Mädchen ist plötzlich vollkommen traumatisiert wieder aufgetaucht. Im Arm hatte sie den Teddy des verschwundenen Jungen.  

Die Story lässt einige Parallelen zu Die Therapie erkennen und wird wieder sehr spannend erzählt. So spannend und mit ineinander verstrickten Handlungssträngen, dass ich zwischenzeitlich fast den Überblick verloren hätte. Mit der Auflösung, die auch wieder einer Achterbahnfahrt, bei…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

3 Kommentare zu „Sebastian Fitzek – Passagier 23 ****

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s