Allgemein · Bücher

Kurzrezension: „Böse Leute“ von Dora Heldt

böse

„Sylt wird von einer mysteriösen Einbruchsserie erschüttert: Nicht die millionenschweren Luxusvillen der Touristen werden überfallen, sondern die Häuser älterer, alleinstehender Frauen. Die Polizei ist ratlos. »Ungehörig« findet das der frisch verrentete Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen und bietet sich an, den ehemaligen Kollegen unter die Arme zu greifen – was ihm prompt ein Hausverbot seines Nachfolgers ein- bringt. Gut, dann muss es eben anders gehen: Mit seinem Freund Onno, Chorschwester Inge und Strohwitwe Charlotte stellt Karl ein mit allen Wassern gewaschenes Ermittlerteam auf die Beine. Und schon bald verfolgt das findige Rentnerquartett eine erste heiße Spur …“
Quelle: dtv

Dora Heldt ist es wieder ein Mal gelungen, mit Ihrer wunderbaren norddeutschen Art eine herrlich leichte, lustige, teilweise spannende und wirklich süchtig machende Lektüre mit „Böse Leute“ zu schreiben.

Das Rentnerquartett  um Karl – ehemaliger Ex-Hauptkommissar von Sylt, Onno der älteste und beste Freund sowie die Chorschwestern Inge und Charlotte, sind in geheimer Mission unterwegs: sie müssen die Einbrüche auf Sylt aufklären. Denn Karls Nachfolger, Kommissar Runge, der von der Ostsee (!) stammt, ist hierzu nicht in der Lage.
Nebenbei gibt es auch noch zwei kleine Liebesgeschichten und ganz viel Urlaubsatmosphäre.

Trotz der Kriminalität auf Sylt bekommt man ganz schrecklich viel Lust auf Westerland, Strand, Reetdachhäuser und Fischrestaurants.

Wer keine anspruchsvolle, dafür aber sehr unterhaltsame Lektüre sucht, ist mit „Böse Leute“ bestens bedient. Und da Dora Heldt keinen Anspruch auf höchste Literatur legt, bekommt sie von mir 5 von 5 Sterne.

Ich hoffe, es folgt bald eine neue Sylt-Geschichte mit Karl, Onno, Inge und Charlotte!

Zur Autorin:
Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin, seit 1992 als Verlagsvertreterin unterwegs und lebt heute in Hamburg. Mit ihren spritzig-unterhaltenden Romanen hat sie sämtliche Bestsellerlisten erobert, die Bücher werden regelmäßig verfilmt.
Quelle: dtv

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s