Allgemein · Lifestyle

Auch Ihr seid jetzt Deutschland! Die Flüchtlinge und die Kraft der Sprache

litcologne
Auch Ihr seid jetzt Deutschland! Die Flüchtlinge und die Kraft der Sprache – ein Benefizabend
Donnerstag, 17.3.2016 um 19 Uhr in der Lanxess arena

Mit Mohamed Achour Annette Frier, Wladimir Kaminer, Martin Klempnow, Frank Schätzing, Til Schweiger, Cordula Stratmann u.v.a.

Musik: Khebez Dawle, Cro, Thomas D & Band und Herbert Grönemeyer
Moderation: Matthias Opdenhövel

Weltweit sind nach Angaben des UN-Flüchtlingsrates derzeit mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht. Nahezu eine Millionen Flüchtlinge aus vielen Teilen der Welt sind allein 2015 nach Deutschland gekommen. Die meisten werden bleiben. Eine vordringliche Aufgabe besteht nun in einer wirksamen und qualifizierten Integration dieser Menschen in unsere Gesellschaft. Dazu gehört vor allem auch der schnelle Erwerb der deutschen Sprache, der Zugang zu Bildung und Ausbildung verschafft.
Der Erlös des Abends geht an die Til Schweiger Foundation, die damit vor allem Sprachkurse für geflüchtete Kinder und Erwachsene in Kooperation mit den Flüchtlingshilfe-Organisationen in Köln und der Region fördert.

Privatpersonen und Firmen können klassenweise Patenschaften übernehmen.
Preis pro Ticket: 15 €. Spendenquittungen können ausgestellt werden. Bitte melden Sie sich unter benefiz(at)litcologne.de
VVK €25–35 (Endpr.) / AK €28–40; exklusive Sonderplätze: 150 € (Spendenquittung)

Schulklassen-Anmeldung unter: www.litcologne.de/benefizabend

#bloggerfuerfluechtlinge

 

Ein Kommentar zu „Auch Ihr seid jetzt Deutschland! Die Flüchtlinge und die Kraft der Sprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s