Allgemein · Lifestyle

#EinMomentDerBleibt

Wenn Flüchtlinge erzählen.

Aeda ist 40, Bassam 58 Jahre alt. Sie kommen aus der Hauptstadt Syriens, Damaskus. Alles zu verlieren: Was bedeutet das für einen Menschen? Wenn Aeda Fayoumi und Bassam Alhalabi erzählen, liegt mehr Liebe in der Luft als Schmerz. Trotz der traumatischen Flucht leuchten ihre Augen, wenn sie an ihre Heimat Damaskus denken. „Ich vermisse Falafel“, schwärmt Bassam und seine Frau lacht. Eindrucksvoll und bewegend erzählen sie ihre Lebensgeschichte, bis zu dem Zeitpunkt, als sich alles verändert, sie zu einer Flucht zwingt und sie alles verlieren.

Sie sind nur ein Beispiel für viele verschiedene Schicksale. Der NDR gibt Flüchtlingen ein Gesicht.

„Es ist viel in den vergangenen Monaten über Flüchtlinge berichtet worden. Wir sahen sie auf ihrer Flucht, hinter Stacheldrahtzäunen stehend, an Bahnhöfen wartend, in Zelten frierend. Männer, Frauen und Kinder. Wir sprechen häufig allgemein von „Flüchtlingen“, sehen unsere Herausforderungen für Europa, wissen aber meist nicht viel über diese Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, um bei uns Sicherheit zu finden. Wie haben sie bisher gelebt? Welches war der auslösende Augenblick für die Flucht? Wie haben sie die Flucht erlebt oder besser gesagt überlebt? Welche Wünsche haben sie für ihre Zukunft?
Die beiden Autoren Daniela Raskito und Sven Hille haben mehrere Flüchtlingsunterkünfte besucht und beeindruckende Menschen kennengelernt, die sie zu einem Gespräch ins Studio eingeladen haben.
In #EinMomentderbleibt schildern sie zum ersten Mal überhaupt ihre bewegende Geschichte und die meist sehr traumatische Zeit der Flucht. Sie teilen uns ihre Momente des Schmerzes, der Zerrissenheit und des Verlustes mit und haben meist einen sehr eindringlichen Appell an die Weltgemeinschaft.“*
*Quelle: NDR

 


			

2 Kommentare zu „#EinMomentDerBleibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s